Startseite      > Nationale Karrierewoche | Ein Interview mit Liza Ambat

Mrz 11, 2023

Nationale Karrierewoche | Ein Interview mit Liza Ambat

Nationale Karrierewoche | Ein Interview mit Liza Ambat

Liza Ambat ist ein Web Design und Development Executive hier bei WasteTrade und ist eines der neuesten Mitglieder des Teams. Sie ist seit etwas mehr als zwei Monaten bei uns und hat sich gut in das Team eingelebt. Da diese Woche Karrierewoche ist, dachten wir, wir setzen uns mit Liza zusammen, um ein wenig mehr über ihren beruflichen Hintergrund zu erfahren, wie sie ihre Zeit hier bei WasteTrade erlebt hat und was sie in ihrer Rolle zu erreichen hofft.

 

Wie lange arbeiten Sie schon bei WasteTrade?

Ich arbeite seit zwei Monaten bei WasteTrade.

 

In welchem Sektor haben Sie gearbeitet, bevor Sie zum Team von WasteTrade kamen?

 

Ich habe eine Menge Erfahrung in einer Vielzahl von verschiedenen Sektoren. Ich habe in Website-Entwicklungsteams in verschiedenen Branchen auf der ganzen Welt gearbeitet; ich habe Websites im Finanzsektor in Singapur, im Gastgewerbe in den Vereinigten Staaten, im Gesundheitswesen und im medizinischen Bereich im Vereinigten Königreich und vieles, vieles mehr entwickelt!

 

Was hat Sie dazu bewogen, die Richtung zu ändern und in die Abfallwirtschaft einzusteigen?

 

Als Webentwickler habe ich mich schon immer zu Aufgaben hingezogen gefühlt, bei denen ich durch meine Arbeit einen positiven Einfluss ausüben kann. Der Einstieg in die Abfall- und Recyclingbranche lag für mich nahe, da ich erkannt habe, welch wichtige Rolle die Technologie bei der Förderung der Nachhaltigkeit und des Umweltbewusstseins von Großunternehmen spielen kann. Obwohl ich in der Vergangenheit in einer Vielzahl von Branchen gearbeitet habe, war ich begeistert, eine neue Herausforderung anzunehmen und meine Fähigkeiten in einem Bereich einzusetzen, der so direkte Auswirkungen auf unseren Planeten und unsere Gemeinden hat.

Ich fühlte mich zu WasteTrade auch deshalb hingezogen, weil sich das Unternehmen für Innovation und Modernisierung im Bereich der Abfallwirtschaft einsetzt. Ich sah die Chance, mit einem Team von Gleichgesinnten zusammenzuarbeiten, die sich leidenschaftlich für den Einsatz von Technologie zur Bewältigung einiger der größten ökologischen Herausforderungen unserer Zeit einsetzen.

Insgesamt sehe ich meine Rolle als Webentwickler bei WasteTrade als Chance, Teil einer Bewegung hin zu einer nachhaltigeren und verantwortungsvolleren Zukunft zu sein, und ich freue mich, einen Beitrag zu einer so wichtigen Sache leisten zu können.

 

Wie haben Sie sich Ihre ersten Erfahrungen bei WasteTrade vorgestellt?

 

Um ehrlich zu sein, wusste ich nicht wirklich, was mich erwartete. Das war eine große Veränderung im Vergleich zu meinen bisherigen Aufgaben und ich war mir nicht sicher, wie es sein würde. Da ich nicht genau wusste, was passieren würde, war ich zwar etwas nervös, aber nicht so sehr, wie ich mich auf den Start bei WasteTrade gefreut habe. Ich hatte erwartet, dass es eine Herausforderung sein würde, aber dem bin ich mehr als gewachsen! Die Umwelt liegt mir sehr am Herzen, und harte Arbeit ist es mir wert, wenn sie dazu beiträgt, den Planeten, auf dem wir alle leben, besser zu schützen.

 

Wie hat sich die Arbeit bei WasteTrade im Vergleich zu dem entwickelt, was Sie ursprünglich erwartet haben?

 

Die Arbeit bei WasteTrade war definitiv eine Herausforderung, genau wie ich es erwartet hatte. Aber es war auch unglaublich lohnend und erfüllend. Das Team hier hat mich unglaublich unterstützt und willkommen geheißen, und ich habe es genossen, sie kennenzulernen und von ihrem Fachwissen in der Abfall- und Recyclingbranche zu lernen.

Ich wusste zwar, dass sich meine Arbeit bei WasteTrade auf die Förderung von Nachhaltigkeit und Umweltverantwortung konzentrieren würde, aber die Breite und Komplexität der Abfallwirtschaft war mir bis zum Beginn meiner Tätigkeit nicht ganz klar. Es war faszinierend, die vielen verschiedenen Aspekte der Abfallwirtschaft kennenzulernen, von der Logistik der Sammlung und Entsorgung bis hin zu den innovativen Technologien, die entwickelt werden, um Abfall zu reduzieren und die Recyclingraten zu erhöhen.

Insgesamt gefällt mir meine Erfahrung bei WasteTrade sehr gut und ich freue mich, einen Beitrag zu einer so wichtigen Sache leisten zu können. Es ist toll, Teil eines Teams zu sein, das einen spürbaren Unterschied in der Welt macht, und ich freue mich darauf, in meiner Rolle hier weiter zu lernen und zu wachsen.

 

Was haben Sie während Ihrer Zeit bei WasteTrade über die Recyclingbranche gelernt?

 

Während meiner Zeit bei WasteTrade habe ich viel Wissen über die Recyclingindustrie und die verschiedenen Herausforderungen und Möglichkeiten in diesem Bereich erworben. Eines der wichtigsten Dinge, die ich gelernt habe, ist die komplexe und vielschichtige Natur der Abfallwirtschaft, einschließlich der logistischen Hindernisse, die mit dem Transport und der Entsorgung von Abfällen verbunden sind, sowie die Bandbreite an innovativen Technologien, die entwickelt werden, um die Recyclingraten zu erhöhen und den Abfall zu reduzieren.

Darüber hinaus habe ich ein Verständnis für die verschiedenen Interessengruppen gewonnen, die im Bereich Abfall und Recycling eine Rolle spielen, wie z. B. Abfalltransporteure, Verarbeitungsbetriebe, lokale Behörden und Gemeindeorganisationen. Die Zusammenarbeit zwischen diesen Gruppen zu beobachten, war interessant und hat mir einen umfassenden Überblick über das gesamte Abfallwirtschaftssystem verschafft.

Vor allem aber habe ich ein tieferes Verständnis für die wichtige Rolle entwickelt, die das Recycling bei der Förderung der Nachhaltigkeit und beim Schutz der Umwelt spielt. Die Auswirkungen von Abfall auf den Planeten sind beträchtlich, und es ist entscheidend, dass jeder Verantwortung für seine Abfallströme übernimmt und sich für eine nachhaltigere Zukunft einsetzt. Ich bin stolz darauf, Teil des WasteTrade-Teams zu sein, in dem wir uns für einen nachhaltigen und verantwortungsvollen Ansatz in der Abfallwirtschaft einsetzen.

 

Wie wird sich die Abfall- und Recyclingbranche Ihrer Meinung nach in Zukunft verändern, und welche Rolle hoffen Sie bei diesem Wachstum zu spielen?

 

Aus meiner Sicht wird sich die Abfall- und Recyclingbranche als Reaktion auf die anhaltenden Umweltprobleme und -belastungen weiter entwickeln. Es gibt ein wachsendes Bewusstsein für die Notwendigkeit, Abfälle zu reduzieren und die Recyclingquoten zu erhöhen, und ich gehe davon aus, dass dies Innovationen und Investitionen in neue Technologien und Verfahren vorantreiben wird.

Ich hoffe, dass ich zu diesem Wachstum beitragen kann, indem ich meine Fähigkeiten und mein Fachwissen im Bereich der Webentwicklung nutze, um innovative digitale Lösungen zu entwickeln, die dazu beitragen können, die Recyclingraten zu erhöhen und die Nachhaltigkeit zu fördern. Ich glaube zum Beispiel, dass der Einsatz digitaler Tools und Plattformen dazu beitragen kann, die Abfallbewirtschaftung und das Recycling zu verbessern, indem sie eine bessere Kommunikation und Zusammenarbeit zwischen verschiedenen Interessengruppen ermöglichen.

Darüber hinaus habe ich mich verpflichtet, mich über die neuesten Trends und Entwicklungen in der Abfall- und Recyclingbranche auf dem Laufenden zu halten und mich in meiner Rolle bei WasteTrade kontinuierlich weiterzubilden und zu entwickeln. Ich hoffe, dass ich auf diese Weise auf sinnvolle und wirkungsvolle Weise zum Wachstum und zur Entwicklung der Branche beitragen kann.

 

Haben Sie bestimmte Ziele oder Bestrebungen, die Sie in Ihrer Rolle bei WasteTrade erreichen möchten?

 

Als Webentwickler bei WasteTrade ist es mein Ziel, effektive digitale Lösungen zu entwickeln, die das Abfallmanagement verbessern und die Recyclingraten erhöhen. Außerdem möchte ich meine Fähigkeiten in der nachhaltigen Webentwicklung ausbauen und mit meinen Kollegen zusammenarbeiten, um unsere gemeinsamen Ziele zu erreichen.

 

Haben Sie eine Botschaft an alle, wie wichtig das Recycling ist?

 

Ja, ich wünschte, die Menschen würden verstehen, dass Recycling so viel mehr ist als nur eine persönliche Entscheidung darüber, was wir mit unserem Abfall machen. Es hat die Macht, unsere Welt zum Besseren zu verändern! Durch einen so einfachen Schritt wie das ordnungsgemäße Recyceln unserer Abfälle können wir die Umweltverschmutzung reduzieren, die natürlichen Ressourcen erhalten, unseren Kohlenstoff-Fußabdruck verringern und eine nachhaltigere und kreislauforientierte Wirtschaft schaffen, die sich um alle Generationen nach uns kümmern wird! Das ist es, was ich den Menschen über Recycling vermitteln möchte.

Melden Sie sich für unseren Newsletter an

Melden Sie sich für unseren Newsletter an, um über unsere Neuigkeiten informiert zu werden

Dieses Feld dient der Validierung und sollte unverändert bleiben.

Weitere Artikel

PRSE 2024 One Week To Go

WasteTrade at PRSE Amsterdam 2024: Only One Week To Go!

The countdown is on! WasteTrade is excited to announce that PRSE Amsterdam 2024 is just one week away. ...
WT PRSE 2024

WasteTrade stellt auf der PRSE Amsterdam 2024 aus | Halle 10, Stand Nr. U31

Wir freuen uns sehr, dass WasteTrade auf der Plastics Recycling Show Europe (PRSE) 2024 (wieder!) ausstellen wird, die ...
Genehmigungen für die Abfallverbrennung

Britische Regierung friert Genehmigungen für Müllverbrennung ein

In einem Schritt, der eine breite Debatte im Umwelt- und Abfallwirtschaftssektor ausgelöst hat, hat das britische Ministerium ...
Internationaler Tag der Abfallvermeidung

Internationaler Tag der Abfallvermeidung mit WasteTrade | Auf dem Weg zu einem grüneren Morgen

Ein Tag des Bewusstseins und der Aktion Diesen Samstag, den 30. März 2024, ist der Internationale Tag der Abfallvermeidung; dieser ...
PRSE 2024

Countdown für die PRSE Amsterdam 2024 | Die Reise von WasteTrade geht weiter

WasteTrade auf der PRSE Amsterdam 2024 Nur noch drei Monate bis zur PRSE Amsterdam 2024 und die Aufregung auf der ...
Gesuchte Inserate

Wanted Listings auf WasteTrade erstellen | Der einfachste Weg, Materialien zu kaufen

In der sich wandelnden Landschaft der Abfallwirtschaft und des Recyclings sind Effizienz und Direktheit bei der Materialbeschaffung ...